Die SUP Berlin City Tours sind zwei Tourenvorschläge, die zum urbanen Erlebnis auf dem Wasser einladen. Erlebe Berlin aus einer neuen Perspektive: Du paddelst mitten durch Europas aufregende Metropole und gleitest sportlich übers Wasser. Konkret handelt es sich um folgende Touren:

  • Spree-Tour mit Kanzleramt, Schloss Bellevue & Siegessäule
  • Paddeln auf dem Landwehrkanal

Die Routen sind so gewählt, dass Du ein tolles Erlebnis hast, der Startpunkt gut erreichbar ist und Deine jeweilige Erfahrungsstufe beim Stand Up Paddling berücksichtig wird. Die Dauer der Touren beträgt jeweils ca. 1,5-2h.

Je nach Location können die Touren früh am Morgen, nach der Arbeit oder entspannt am Wochenende gepaddelt werden. Falls Du kein eigenes SUP Material zur Verfügung hast, kannst Du das gerne im Rahmen unseres SUP to Go Angebots leihen und die Tour auf eigene Faust machen.

Spree-Tour mit Kanzleramt, Schloss Bellevue & Siegessäule

Kanzleramt

Auf dem Stand Up Paddle Board bis zum Bundeskanzleramt? Paddeln bis zum Sitz der Kanzlerin – James Bond lässt grüßen. Du steigst an der Lessingbrücke am Bundesratufer ein und paddelst gen Osten vorbei am modernen Business-Center, Schloss Bellevue – dem Amtssitz des Bundespräsidenten, sowie an dem Haus der Kulturen. Beeindruckende Blicke auf die Viktoria, die Bronzeskulptur auf der Siegessäule am Großen Stern, wirfst Du auf dem Weg zurück.

Diese Tour ist nur für Personen mit Erfahrung im Stehpaddeln geeignet. Die Spree kann sehr wellig werden, Motorboote fahren vorbei und streckenweise ist kein Ausstieg möglich.

Wichtig sind bei dieser Tour folgende Regelungen bezüglich des Berliner Innenstadtbereichs: das Befahren der Spree-Oder-Wasserstraße vom Kanzleramtssteg km 14,10 bis zur Oberbaumbrücke km 20,70 – einschließlich Spreekanal – ist gemäß § 21.24 Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) für Kleinfahrzeuge ohne Maschinenantrieb nicht gestattet. Somit darf nur bis zum Kanzleramtssteg gepaddelt werden – auf keinen Fall weiter. Weiterhin darf auf der Spree-Oder-Wasserstraße die Strecke ab km 12,01 (Lessingbrücke) und km 17,8 (Schleuse Mühlendamm) in der Zeit von 10:30 bis 19 Uhr gemäß Schifffahrtspolizeilicher Anordnung (SPAO) Nr. 41/2016 nur mit einem UKW-Sprechfunkgerät befahren werden – Touren müssen also außerhalb dieser Uhrzeiten geplant werden.

Paddeln auf dem Landwehrkanal

Paddeln auf dem Landwehrkanal

Stehpaddeln im urbanen Flair: die Bundesstraße B96 läuft entlang des Kanals, U-Bahnen fahren über einen hinweg und die Neubauten rund um den Potsdamer Platz lassen sich erblicken. Ein weiteres Highlight ist das Deutsche Technikmuseum. Insgesamt eignet sich die Tour für Personen, die schon Erfahrungen im Stand Up Paddling gesammelt haben und sich von einem Motorboot im Kanal nicht abschrecken lassen.